Abschleppen eines LKW s - Was dabei alles beachtet werden sollte

LKW abschleppen Karlsruhe

Nicht nur in Karlsruhe, sondern in ganz Deutschland passieren jeden Tag eine Menge Unfälle. Noch größer ist die Anzahl an Defekten, welche Kraftfahrzeuge außer Betrieb setzen. Meist sind von beidem nur kleine Fahrzeuge, wie etwa PKWs oder Transporter betroffen. Dabei kann jedoch auch großen Fahrzeugen, also Lastkraftwagen so etwas zustoßen. 

In diesem Fall ergeben sich selbst für Berufskraftfahrer so einige Fragen. Schließlich muss das liegengebliebene Fahrzeug irgendwie wegbewegt werden. Und beim LKW Abschleppen existieren einige Voraussetzungen, welche zu erfüllen sind. Genauer werden nun die folgenden Textabschnitte darauf einen Einblick geben. 

 

Lkw abschleppen: Welche Regelungen und Voraussetzungen gibt es?

Um einen LKW abschleppen zu können, werden Abschleppdienste benötigt. Denn sie besitzen ein fachkundiges Personal. Ebenso können sie die passende Ausrüstung nachweisen. Schließlich wird für eine  LKW-Abschleppung ein spezielles Großfahrzeug bzw. ein Radlader gebraucht. Alle anderen Fahrzeuge sind wegen des LKW-Gewichtes ungebräuchlich. Des Weiteren arbeiten die Fachmänner Hand in Hand, welches ein schnelles Vorankommen ermöglicht. Immerhin darf eine Abschleppung nur eine kurzweilige Maßnahme in der Not darstellen und nicht über längere Zeit ausgeführt werden. Dies würde die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer gefährden, die ebenso eine Voraussetzung ist. In dem Zusammenhang ist es hinzukommend erwähnenswert, dass die Abschleppprofis auch mit allen weiteren Abschlepputensilien vertraut sind und sie sicher anwenden können. Mit Abschlepputensilien sind dabei zum Beispiel das Abschleppseil, die Abschleppstange und die Abschleppachse gemeint. Ebenso zum Thema Verkehrssicherheit beim LKW Abschleppen gehört die Pflicht, während des gesamten Vorgangs sämtliche Beleuchtungseinrichtungen einzuschalten. Hierunter fällt auch das Blaulicht von dem Abschleppfahrzeug.

 

Vorgehensweise: Abschleppung eines Lastkraftwagens, der auf der Straße steht

Was es beim LKW Abschleppen zu beachten gibt, ist Ihnen nun bekannt. Die Reihenfolge beim Vorgehen, wenn ein so großer Kraftwagen auf der Straße liegen geblieben ist, lautet bezüglich des Abschleppens folgend:

  1. Der Abschleppdienst erhält von der Polizei den Auftrag, einen Lastkraftwagen abzuschleppen.
  2. Das Team von 4 Helfern macht sich pro Schleppfahrzeug auf den Weg zum Einsatzort. (Ein Helfer benötigt eine Führungsausbildung, mindestens zwei ein Funkgerät und alle tragen eine Warnweste).
  3. Alle Beleuchtungsmöglichkeiten werden eingeschaltet.
  4. Das Abschleppfahrzeug kommt vor den LKW.
  5. Die Schleppstange wird von zwei Helfern montiert.
  6. Die Führungskraft kümmert sich um alle Daten (Kennzeichen, Name usw.).
  7. Die Kraftfahrzeuge werden miteinander verbunden.
  8. Die Führungskraft steigt in den Abschlepper. Über Funk kommt es zum Kontakt mit dem Beifahrerhelfer (Helfer, der das abzuschleppende Fahrzeug lenkt).
  9. Sind beide Fahrer bereit, geht die Fahrt bei LKW Abschleppen los.
  10. Verbleibende Helfer stellen außerhalb einen Sicherungsposten dar.
  11. Sobald das beschädigte KFZ sicher abgestellt werden kann, kommt es zum Stoppen.
  12. Die Fahrzeuge werden getrennt. Und die Abschleppung ist beendet.

 

Die Abschleppkosten

Die Höhe der Abschleppkosten kann alleine schon in Karlsruhe äußerst unterschiedlich hoch ausfallen. Immerhin sind die Ausgaben meist abhängig von der Größe und dem Gewicht des LKWs. Genauso ist die Anzahl der notwendigen Abschleppfahrzeuge – so auch beim Abschleppdienst Karlsruhe - entscheidend. Nicht anders sieht es sowohl mit der Tageszeit (nach eigentlichem Feierabend der Abschleppfirma gibt es Zuschläge), der Arbeitszeit als auch den möglichen Standgebühren aus.  Alles in allen können sich die Ausgaben für das LKW abschleppen somit von 200 € bis 1 000 € belaufen.