Auch Laien können Abschlepper sein

Oft rechnen Autofahrer nicht damit und plötzlich geschieht es doch ohne Vorzeichen. Die Weiterfahrt muss unterbrochen werden, da das Fahrzeug nicht mehr fahrfähig ist. Unabhängig davon, ob Autofahrer ihre Fahrzeuge regelmäßig inspizieren lassen und warten, können plötzlich während der Fahrt Mängel hervortreten.  Aus vielen Gründen kann das Auto nur noch durch das Abschleppen vom Ort hinweg befördert werden. Oft vergessen Menschen, ausreichend zu tanken, sodass ein leergefahrener Tank ein Grund zum Anhalten sein könnte. Des Weiteren führen leere Autobatterien, beschädigte Reifen und defekte Motoren zu einer Fahrunfähigkeit des Autos. Straßen, so wie Autobahnen besitzen einen Seitenstreifen, auf welchem solche Autos, nach Möglichkeit, angehalten werden müssen. 

Nichtsdestoweniger gilt es, schnellstmöglich Hilfe zu bestellen. In Karlsruhe gibt es zwar genügend Abschleppdienste, jedoch kann man auf diese eventuell verzichten. Es ist in der Tat eine Option, das eigene Auto durch ein anderes Auto abschleppen zu lassen. Der Abschlepper benötigt lediglich die Materialien und etwas Fachwissen. Autofahrer müssen sich also nicht direkt an einen Abschleppdienst wenden. Stattdessen könnten diese sich auf echte Notfälle fokussieren und an anderen Orten zum Einsatz kommen. Im Folgenden erfahren Autofahrer, warum eigenständiges Abschleppen gut ist und was der Abschlepper zu beachten hat. 

 

Warum ein Laie als Abschlepper? 

Viele Autobesitzer empfinden die Gebühren, die durch einen Abschleppdiensteinsatz entstehen, deutlich zu hoch. Auch faire Automobilklubs verlangen oft Gebühren für das Abschleppen. Ist jemand versichert, sind die Kosten vergleichsweise in Ordnung, doch auch diese können vermieden werden. Also sollte man sein Fahrzeug besser von einem anderen Fahrzeug abschleppen lassen. Der Abschlepper benötigt zunächst einmal einen PKW-Führerschein der Klasse B, ohne welchen er kein Auto abschleppen, geschweige denn fahren, dürfte. Dieses Kriterium erfüllt daher jeder PKW-Fahrer. Anschließend ist das Fachwissen gefragt, welches leicht zu erlangen ist. Ist der Schaden des Autos also nicht zu gravierend, sollten Autofahrer eher auf unprofessionelle Abschlepper zurückgreifen. Nur bei Notfällen sind Abschleppdienste unentbehrlich.

 

Das Prozedere des Abschleppens

Zum Material gehören das Abschleppseil oder die Abschleppstange. Das Seil oder die Stange ist zu kennzeichnen und an die Abschleppösen des fahrunfähigen Fahrzeugs anzubringen. Beide Fahrzeuge sollten einen etwaigen Abstand von 5 Metern haben, damit das Abschleppseil nicht reißt oder das hintere Fahrzeug dem vorderen auffährt. Die Abschleppstange ist zu empfehlen, da ein konstanter Abstand zwischen beiden Fahrzeugen gewährleistet wird. Neben dem Abschlepper im vorderen Auto muss ein Fahrer im hinteren Auto sein, um es zu bremsen und zu lenken. Das Fahrzeug, das das Gespann zieht, sollte größer und schwerer sein. Im Großen und Ganzen war dies schon das Wichtigste zum Vorgang.  Trotzdem gibt es einige weitere Regeln, die zu beachten sind. Gerade auf Autobahnen und in befahrenen Städten wie Karlsruhe verschaffen diese Regeln die Sicherheit im Verkehr.

 

Was sonst noch wichtig ist

Die Warnblinklichtanlagen beider Fahrzeuge müssen direkt angeschaltet werden. Auf einer Autobahn muss das Abschleppgespann die Autobahn bei der nächsten Ausfahrt direkt verlassen.  Das Fahren auf dem Seitenstreifen ist zum einen untersagt. Zum anderen ist eine Mindestgeschwindigkeit von 60 Km/h die Grundvoraussetzung, um eine Autobahn befahren zu dürfen. Zugelassen ist beim Abschleppen nur eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Km/h. Experten raten zu Fahrten bei maximal 40 Km/h, um Komplikationen zu vermeiden. Durch einen ausgefallenen Motor fallen auch der Bremskraftverstärker und die Lenkhilfe aus. Diese Grundfunktionen werden daher zu einer schweren Herausforderung. Damit man aber überhaupt lenken kann, muss der Schlüssel in der ersten Stufe des Zündschlosses sein. So wird verhindert, dass das Lenkrad einrastet.  Das Abschleppen durch einen unprofessionellen Abschlepper kann eine Menge Geld und auch Zeit sparen. Empfehlenswert ist es für Autofahrer, die sich diese Prozedur zutrauen. Bei Unsicherheit wird aber der Abschleppdienst Karlsruhe den Autofahrern mit Rat und Tat zur Seite stehen, um Ihnen zuverlässig zu helfen.